• E-mail
  • Bookmark
  • Print

René Rhinow wird Ombudsmann der AZ Medien

Aarau, 27.11.2012


René Rhinow, emeritierter Professor für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Basel, wurde vom Verwaltungsrat der AZ Medien AG zum Ombudsmann berufen. Rhinow war 1978 bis 1981 Präsident des Baselbieter Verwaltungsgerichts, 1987 bis 1999 Mitglied des Ständerates für den Kanton Basel-Landschaft und 1998/1999 Ständeratspräsident. 2001 bis 2011 war er Präsident des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK). Rhinow ist Autor verschiedener wissenschaftlicher Publikationen und Bücher zu staats- und wirtschaftsrechtlichen Themen. AZ Medien danken René Rhinow für die Bereitschaft, dieses anspruchsvolle Amt ab 1. Dezember 2012 zu übernehmen.

Als Ombudsmann befasst sich René Rhinow mit Beanstandungen von Personen, Unternehmen oder Institutionen zu redaktionellen Inhalten und Werbung in Zeitungen, Wochenzeitungen, Anzeigern und Zeitschriften sowie deren Onlineauftritten. Er trägt dazu bei, Konflikte zu lösen oder zu entschärfen, die Qualität der Berichterstattung zu verbessern und die Meinungsvielfalt sicherzustellen. Der Ombudsmann ist eine unabhängige Persönlichkeit und der AZ Medien gegenüber nicht weisungsgebunden. Wenn gleichzeitig Gerichte oder der Presserat angegangen werden, wird er nicht tätig.

Beanstandungen gegen redaktionelle Beiträge der TV-Sender von AZ Medien werden von der Ombudsstelle der Radio- und Fernsehveranstalter RTV behandelt, welche für Sender der deutschen und rätoromanischen Schweiz, mit Ausnahme SRG SSR-Sender, zuständig ist.


Medienmitteilung als PDF


zur Übersicht