AZ Medien erzielen im Geschäftsjahr 2013 trotz schwierigen Marktbedingungen ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 28,6 Mio. Franken und investieren mehr als 45 Mio. Franken in das traditionelle Zeitungsgeschäft, in TV und die digitale Zukunft.

Aarau, 17.04.2014

AZ Medien haben im Geschäftsjahr 2013 ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 28,6 Mio. Franken und eine EBITDA-Marge von 11,8% erzielt. Das im Vergleich zum Vorjahr deutlich tiefere Unternehmensergebnis von 1,8 Mio. Franken resultiert weitgehend aus Abschreibungen, Investitionen sowie Portfolioveränderungen.

 
 

Der Gruppenumsatz liegt mit 242,2 Mio. Franken um 9,5 Mio. Franken (portfoliobereinigt –6,2 Mio. Franken) unter dem Vorjahr, hauptsächlich resultierend aus rückläufiger Umsatzentwicklung im Kerngeschäft. Operativ schlägt dabei der Umsatzrückgang im Rubrikenmarkt mit mehr als 4 Mio. Franken am stärksten negativ zu Buche. Positive Effekte verzeichnen das Abonnementsgeschäft, die Geschäftsbereiche Druck und TV, ebenso der Buchverlag.

Die starke regionale Verankerung und die diversifizierte Unternehmenstätigkeit konnten die anhaltend schwierige Marktentwicklung nicht vollkommen kompensieren. Dank Kostendisziplin in allen Bereichen erzielten AZ Medien einen EBITDA von 28,6 Mio. Franken. Dies entspricht einem Rückgang von 13,3%. Im Gegensatz zum Vorjahr verzeichnet das Geschäftsjahr 2013 keine Sondereffekte und Akquisitionen.

Im vergangenen Geschäftsjahr konnten Darlehen und Hypotheken im Umfang von 6 Mio. Franken abgelöst werden. Mit einem Eigenfinanzierungsgrad von 48,7% verfügen AZ Medien trotz hoher Investitionstätigkeit über eine solide Kapitalbasis.

Der Verwaltungsrat der AZ Medien hat 2013 Investitionen von gesamthaft über 45 Mio. Franken genehmigt, insbesondere für die neue Druckmaschine, den neuen Sender TV24 und die namhafte Beteiligung am Mobile-Newsportal «watson». AZ Medien investieren damit in drei zentrale Säulen des Mediengeschäftes – ins traditionelle Zeitungsgeschäft, ins TV-Geschäft und in die digitale Zukunft.

 
 

Finanzielle Kennzahlen AZ Medien

(in Mio. Franken)

2012

2013

Veränderung

Mio. Fr.

%

Betriebsertrag

251.7

242.2

–9.5

–3.8

Betriebs-Cashflow (EBITDA)

33.0

28.6

–4.4

–13.3

EBIT

22.8

5.1

–17.7

–77.6

Unternehmensergebnis

19.0

1.8

–17.2

–90.5

Eigenfinanzierungsgrad

47.4%

48.7%

+2.7

Vollzeitstellen

Personalbestand per 31.12.

801.7

816.2

+14.5

+1.8

 
 


Der Geschäftsbericht der AZ Medien wird Anfang Mai auf www.azmedien.ch publiziert. Die Generalversammlung findet am 23. Mai 2014 statt.


AZ Medien AG



 
 

Medienanfragen:
Ursulina Stecher | Leiterin Unternehmenskommunikation
T: +41 58 200 50 01 | E: ursulina.stecher@azmedien.ch | I: www.azmedien.ch

 
 
AZ Medien – eines der führenden Medienunternehmen der Schweiz – geben unter anderen die az Aargauer Zeitung, bz Basellandschaftliche Zeitung, bz Basel, az Limmattaler Zeitung, az Solothurner Zeitung, az Grenchner Tagblatt und die Schweiz am Sonntag heraus, multimedial vernetzt mit regionalen Online-Newsportalen, E-Paper, iPad und Mobileapplikationen. Fernsehsender, verschiedene auflagenstarke, ein- bis zweimal erscheinende Wochenzeitungen, Fach- und Special-Interest-Zeitschriften sowie Kundendruck runden die Produkte- und Servicepalette ab.


AZ Medien AG • Unternehmenskommunikation • Neumattstrasse 1 • CH-5001 Aarau
T: +41 58 200 54 21 • E: kommunikation@azmedien.ch • I: www.azmedien.ch